Gear Review: Muraro Slider Stand

Gear Review: Muraro Slider Stand

Vorweg: dieser Review bildet meine eigene Meinung ab und ist in keiner Art und Weise finanziell oder materiell unterstützt.

Man stelle sich vor, man möchte einen Slider mit etwas größerem Kameraaufbau verwenden, z.B. einen Kessler Shuttle Dolly, einen Dana Dolly oder einen Cineslider mit gewissem Aufbau - in meinem Fall eine Ursa Mini Pro - gelegentlich inklusive Matte-Box, Funkschärfe- und Strecke, einem V-Mount Akku, einem On-Camera-Monitor und einer etwas schwereren Optik seiner Wahl verwenden. Das ganze könnte dann in etwa so aussehen:

Ursa Mini Pro

ohne Matte-Box und mit kleiner Linse...

Auf dem Foto zu sehen: mein kleiner Avenger Baby C-Stand. Zugegebenermaßen eine ziemlich dumme Idee, die ich niemandem empfehlen würde, der ernsthaft Wert auf sein Equipment legt. Aber warum verwende ich das Teil da oben dann? Ganz einfach: Die meisten C-Stands haben eine minimale Höhe von 84 cm oder drüber. Und nachdem ich die Kamera recht ungern dauern über Kopf bedienen wollte und selbst hier noch auf gewisse Limitierungen gestoßen bin, wollte ich einfach ein Stativ, dass es mir erlaubt, mit dem ganzen Aufbau etwas tiefer zu sein, ohne die Kamera direkt über Kopf montieren zu müssen.

Nachdem so ein Baby-Stand allerdings weniger dafür geeignet ist, auch mal 10kg zu tragen und gegen verkippen zu schützen, musste also wohl oder übel etwas anderes her. Die Lösung: Ein Matthews Slider Stand (https://products.msegrip.com/products/the-slider-stand).

Für 340€ netto (EU). Pro Stativ. Zum Vergleich: Das ist in etwa der Preis für zwei ordentliche Manfrotto C-Stands.

Das war mir in dem Moment zugegebenermaßen erstmal etwas zu teuer und erschien mir ein wenig unverhältnismäßig, zumal die Lieferzeiten für das Ding dann auch noch relativ lang waren. Naja, nachdem ich die Suche nach einer Alternative schon praktisch aufgegeben hatte, bin ich dann durch Zufall über den Muraro Slider Stand von CaSu Granderath gestolpert (https://www.casu.tv/english/products/muraro-slider-support-e/):

IMG_9276.JPG

Muraro Slider Stand

Edelstahlvariante

Ebendieser macht (nicht nur beim Drüberstolpern) einen ziemlich soliden Eindruck und bietet im Wesentlichen alles das, was der Matthews Slider Stand auch kann. Das soll heißen: Höhe von 61-131 cm, hervorragende Verarbeitung, breite Basis, Junior Pin Female und Baby Pin (ausfahrbar) Male sowie zwei leicht ausziehbare Standfüße um leichte Unebenheiten im Boden zu kompensieren. In der Praxis tut er genau das was er soll - einen schwereren Slider stabil unterstützen und dabei wäre bestenfalls eine noch niedrigere Minimal- und höhere Maximalhöhe wünschenswert. Hier bietet Matthews ein Pendant (Slider Stand Mini) an, das eine Minimalhöhe von 51 cm erreicht, allerdings wohl auf Kosten der Ausleger und damit der Stabilität.

IMG_9277.JPG
IMG_9283.JPG

Das ganze gibt es im Gegensatz zum Matthews in zwei Ausführungen: Alu (20kg Traglast bei 5kg Eigengewicht) und Edelstahl (30kg (+x) Traglast bei 6,5kg Eigengewicht) und mir wurde von Herrn Granderath erklärt, dass der Muraro in der Stahlversion wohl sogar noch etwas mehr trägt als der Matthews. Zum Zeitpunkt meiner Anfrage war die UVP bei ca. 230€, wobei das vor der mittlerweile zurückliegenden Messesaison war. Optionales Zubehör etc. kann ebenfalls bei CaSu erfragt werden.

Eine kleine Merkwürdigkeit, die letztendlich auch dazu geführt hat, dass ich mich dazu durchgerungen habe, diesen Review zu verfassen: trotz direkten Anfragen nach einem geeigneten Produkt bei mehreren Händlern, die dieses Teil scheinbar auch im Portfolio haben, hat mich keiner davon von sich aus auf den Slider Stand aufmerksam gemacht. Herr Granderath hat es aber dann ermöglicht, eine laufende Bestellung beim Händler meiner Wahl zu erweitern und mir den ersten Slider Stand dennoch direkt aus seinem Lager zuzusenden, sodass er nach nichtmal drei Tagen bei mir war. Seitdem bin ich äußerst zufrieden damit und kann ihn besten Gewissens weiterempfehlen. 

Review: King Arthur - Legend of the Sword (2017) - Fantasyfilm

Review: King Arthur - Legend of the Sword (2017) - Fantasyfilm

Review: A Quiet Place (2018) - Horrorfilm

Review: A Quiet Place (2018) - Horrorfilm