Nepal 2016

Im Mai 2016 produzieren wir unser erstes Großprojekt, eine umfassende Roadtrip Dokumentation in und über Nepal. Nicht nur der Umfang der Produktion, samt des technischen Aufwandes, sondern vor allem das exotische und abenteuerliche Land selbst, sowie der damit verbundene Anspruch an ein solches Unterfangen, sorgen für eine enorme Herausforderung an das gesamte Team. So wird unser erstes Projekt auch gleichzeitig unsere erste große Bewährungsprobe.

Wo können wir unsere Philosophie und unseren Kampfgeist besser unter Beweis stellen, als in der Heimat eines der faszinierendsten und spektakulärsten Schlagwörter des Abenteuerreisenden: #Himalaya

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

Wir brechen auf mit dem Roadtrip 4K Team, welches sich bereits in den rauen Wetter- und Klimaverhältnissen vom winterlichen Island bewährt hat und wird von einer Reihe von außergewöhnlichen und talentierten Künstlern und Filmschaffenden begleitet. Aus dem Nachbarland Österreich stößt ein junger Steadycamoperator zu uns. Thomas Schweighofer wird mit seinen spektakulären Kamerafahrten für eine große Aufwertung des Bildmaterials sorgen. Zudem wird das Team um zwei außergewöhnliche Fotografen und auch Social Media Influencer begleitet. Max Muench (alias Muenchmax) und Alina Rudya sorgen mit ihren Fotos und ihrer Web-Präsenz für eine neue Dimension unserer Reiseerzählungen, die den interessierten Zuschauer jeden Tag ein Teil des Teams sein lässt. Zu siebt versuchen wir dem Land neue Eindrücke abzugewinnen und diese für eine große abendfüllende Roadtrip Dokumentation aufbereiten.

Eines der Aushängeschilder von Roadtrip 4K und Filmemacher Deutschland ist die moderne und teils zukunftsweisende Technik. Gefilmt wird in der namensgebenden Auflösung von 4-8K, sowie mindestens 50 Bildern pro Sekunde. Verschiedene Drohnen, Unterwasser und Actionkameras, sowie eine hochauflösende 360-Grad Kamera-Konstruktion sorgen für vielseitige Filmdimensionen. Das Herzstück bilden die beiden Hauptkameras aus dem Hause Black Magic mit der Ursa Mini und die RED Scarlet W.

Unser Ziel ist es in unserer Dokumentation einen 360-Grad Blick auf das Nepal im Jahre 2016 zu präsentieren. Das Land ist so vielseitig wie abenteuerlich, liebenswert und exotisch und nur wenige wissen von den meisten Attraktionen, die hier geboten werden. Die anmutende und faszinierende Kultur, samt ihrer prächtigen Monumente und Tempelgebäude, sowie die liebenswerte und herzliche Mentalität der nepalesischen Bevölkerung bilden einen Rahmen, der von vielerlei Eindrücken ergänzt wird. Großartige Naturerlebnisse der klassischen Trekkinggebiete rund um den Himalaya runden das bekannte, aber immer wieder faszinierende Bild des Landes ab. Aber auch Action-Events in luftigen Höhen, eine ungeahnte Luxus-Seite und sensationelle Neuentdeckungen für den Nepal-Besucher sind Bestandteil unserer Reiseplanung. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Erholung und den Wiederaufbau vom großen Erdbeben des letzten Jahres liegen. Wir berichten von beinahe gänzlich zerstörten Dörfern in den Epizentren, beleuchten die aufopfernde Arbeit internationaler Hilfsorganisationen und begleiten diese bei ihrem täglichen Bestreben, einem der ärmsten Länder der Welt zu helfen.

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

Maximilian Münch (alias @muenchmax)

All unsere Erlebnisse und unsere tägliche Herausforderung, mit unseren höchsten Ansprüchen als kleines Team hochwertigste Aufnahmen in Guerilla-Manier zu erhaschen, werden auf verschiedenen Social Media Plattformen zugänglich gemacht. Sowohl auf Facebook, als auch Snapchat und Instagram werden täglich Updates erfolgen und Eindrücke wiedergegeben.

Wir hoffen Euch bereits während unserer Reise einen kleinen Eindruck unseres Abenteuers präsentieren zu können und Euch neugierig auf mehr zu machen.

Ihr findet uns auch auf Snapchat - live aus Nepal: @filmemacherde